«

»

Vitaler Stoffwechsel trotz hCG-Diät


Vitaler Stoffwechsel trotz hCG-Diät

Das humane Chloriongonadotropin ist eigentlich ein Hormon, das bei Frauen in der Schwangerschaft gebildet wird. Es sorgt dafür, dass es keine Nährstoff-Unterversorgung für Kind und Mutter gibt. Falls sich die Mutter nicht gesund genug ernährt, werden die Körperfettpolster, die schon vor der Schwangerschaft vorhanden waren, in Kalorien umgewandelt.

Das machen sich viele Abnehmwillige mit der HCG-Diät zu Nutze. Durch die HCG-Diät kann aber schnell der Stoffwechsel darunter leiden.

Die HCG-Diät
Der Vorreiter auf dem Gebiet der HCG-Diät war der amerikanische Arzt Dr. Albert T. Simeons. Das Programm hat er in den 50er Jahren entwickelt und ist bis heute identisch geblieben. Entweder bekommen die Personen eine Dosis des Hormons unter die Haut injiziert oder sie nehmen Tabletten oder Globuli ein.

Das fatale dieser HCG-Diät ist, dass durch die extreme Ernährungsumstellung, 500 Kilokalorien pro Tag, der Stoffwechsel nicht genügend Arbeit hat. Denn dem Organismus werden auch wichtige Kohlenhydrate, Zucker und Fette weggenommen. Die Kost sollte allerdings abwechslungsreich sein, damit der Stoffwechsel auch alle wichtigen Nährstoffe wie Vitamine, Spurenelemente und Co. aufnehmen und verwerten kann.

Der Stoffwechsel als lebenswichtiger Vorgang im Körper
Der Stoffwechsel sollte nicht mit der Verdauung in Verbindung gebracht werden, denn das sind zwei unterschiedliche Dinge. Experten nennen ihn auch Metabolismus und er kümmert sich um die biochemischen Vorgänge, die in einer Zelle ablaufen.

Einfach ausgedrückt: Alle Nährstoffe, Vitamine und Co. werden in den Zellen umgebaut, abgebaut und wieder zu etwas Neuem aufgebaut – also verstoffwechselt. So kann sich ein Organismus um sich selbst kümmern, indem er alle Mineralien, Spurenelemente und Vitamine nutzt.

Dabei sind Enzyme und Hormone für den Stoffwechsel wichtig. Denn durch das Nerven- und Hormonsystem wird der Prozess des Metabolismus gesteuert. Das wichtigste Organ für die Verstoffwechselung ist die Leber.

Eine Stoffwechselstörung
Der Stoffwechsel ist gestört, wenn die Nährstoffe nicht dort angekommen, wo sie gebraucht werden. Das heißt, wenn der Körper nicht genügend oder gar keine Nährstoffe mehr zugeführt bekommt. Dann kann es zu diversen Erkrankungen kommen wie beispielsweise die Zuckerkrankheit Diabetes mellitus.

Diabetes ist eine Erkrankung des Kohlenhydratstoffwechsels. Auch der Eiweiß-, Fett- und Mineralstoffwechsel können durch die fehlende Nährstoffaufnahme gestört werden.

Die HCG-Diät und der Stoffwechsel
Jeder Mensch ist individuell und verbraucht zudem auch unterschiedlich viel Energie, damit seine Körperfunktionen aufrechterhalten bleiben. Experten gehen davon aus, dass dies genetisch bedingt ist. Es gibt zum Beispiel einige Menschen, die machen keinen Sport und haben trotzdem einen guten Energieverbrauch – nehmen also nicht zu.

In Studien haben Forscher festgestellt, dass der Grundumsatz zwischen 800 und 4.700 Kilokalorien pro Tag schwankt. Den Energiestoffwechsel können die meisten Menschen aber nur in Schwung bringen, wenn sie von dem Sofa hochkommen und sich bewegen. Auch während der HCG-Diät sollten Sie dies tun.

Essen Sie nur noch 500 Kilokalorien pro Tag und lassen die Bewegung weg, werden Sie zwar abnehmen, doch Sie werden nach und nach schlapp werden und Ihre Leistungsfähigkeit verlieren. Bedenken Sie, dass Ihr Körper an Ihre Energiereserven geht, die nach und nach geleert werden. Achten Sie deshalb darauf, dass Sie genügend Nährstoffe Ihrem Körper zuführen und dass Sie sich ein bisschen bewegen, damit Ihr Stoffwechsel auf vital und gesund bleibt.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://hcg-diaet.com/vitaler-stoffwechsel-trotz-hcg-diaet/

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Switch to mobile version