«

»

HCG-Diät Erfahrungsbericht

HCG-Diät

Aufgrund eines Nexus-Artikels zur hCG-Diät habe ich etwas im Internet recherchiert. Ich wollte mir zunächst einen Überblick zum Thema verschaffen – also Websites suchen die sich mit der hCG-Diät befassen, sowie Bezugsquellen recherchieren – um anschließend einen Selbstversuch zu starten.
Hier möchte ich kurz meine Erfahrungen und gesammelten Informationen mitteilen:

1) Info Websites zur hCG-Diät

Leider konnte ich keine deutschsprachigen Websites mit relevantem Informationsgehalt ausfindig machen. Aus diesem Grund bin ich auf Englisch ausgewichen. Insbesondere in den USA wird hCG schon sehr viel diskutiert. Hier ist die Website www.hcgdietinfo.com zu empfehlen. Dort findet sich sowohl das Buch “Pounds & Inches“, des Begründers der hCG-Diät, Dr. Simeon, als auch ein sehr umfangreiches englisches hCG Forum, in dem bereits viele Fragen diskutiert worden sind. Auch das hCG-Protokoll (EN), also was in welcher Menge gegessen werden darf, ist veröffentlicht.
Das Buch sollte im übrigen von jedem hCG-Diätler, vor Beginn der Diät, gründlich gelesen werden. Die hCG-Diät ist NICHT so zu verstehen, dass man das Medikament einnimmt und parallel irgendeine Niedrig-Kalorien-Diät macht!

2) Bezugsquellen hCG

Mich interessierte im wesentlichen homöopatisches hCG. Hier habe ich nur einen Lieferanten in  Deutschland gefunden, Biovea Deutschland. Das Produkt wird aus den USA importiert und ist des öfteren vergriffen. Also schnell zugreifen, wenn am Lager. Die Preise entsprechen in etwa denen auf dem US-Markt, allerdings werden dort öfter kleinere Einheiten deutlich günstiger verkauft, also nicht irritieren lassen. Laut Dr. Simeon sollte man jedoch mit einer 23 Tage Diät starten. Dafür ist das Produkt, welches von Biovea geliefert wird ausgelegt.

3) Selbstversuch hCG-Diät

Ich habe mir das homöopathische hCG bestellt und selbst getestet. Hier die subjektiven Vor- und Nachteile.
Vorteile:
+ Es wirkt!
+ Hunger und Appetit deutlich verringert, tratz 500 Kalorien-Diät. Das Interesse am Süßigkeiten Regal im Supermarkt ist wie ausgelöscht. Fressattacken bleiben komplett aus.
+ Haut wird weich und glatt, obwohl während der Einnahme von hCG keinerlei Cremes verwendet werden dürfen.
Nachteile:
– Die Vorgaben an den Essensplan sind sehr strickt. Man muss selbst etwas kreativ werden – ohne vom Plan abzuweichen – um das Essen nicht zu Pfad werden zu lassen (Gewürze sind erlaubt! Aber keine fertigen Soßen mit Zucker, Öl, Fett etc.)
– Bei mir persönlich gab es massive Probleme mit dem Kreislauf, zu niedrigem Blutdruck und Blutzucker. Einen Morgen konnte ich kaum die Haustreppe erklimmen, während ich sonst problemlos in den 3. Stock hochspurte. Ich habe zu diesen Problemen im englischsprachigen Forum mit erfahrenen Anwendern diskutiert – leider erfolglos. Ich bekam die Probleme nicht in den Griff und musste meine Diät abbrechen.

Fazit:

Grundsätzlich kann ich die hCG-Diät weiter empfehlen – aber mit Einschränkungen. Ich empfehle jedem die Einnahme des Medikaments und die Dosierung unbedingt mit seinem Arzt abzusprechen (dies hatte ich nicht getan). Zudem empfiehlt sich vorher auf jeden Fall eine eingehende Untersuchung, da hCG auch auf verschiedene Organe einwirkt (Inhaltsstoffe hCG des Herstellers: BioMedx, Lieferant: Biovea: Human Chronic Gonadotropin (HCG), Nebenniere, Leber, Schilddrüse und Fettstoffwechsel in Stärken von 3X, 6X, 12X, 30X und 60X in einer Kolloid Mineralwasserbasis.). Jeder Mensch kann auf die Einnahme anders reagieren und Ihr wollt ja nicht plötzlich irgendwo kollabieren. Ich würde die hCG-Diät auf jeden Fall noch einmal testen, mich dann aber vorher eingehend untersuchen lassen um weitere Komplikationen auszuschließen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://hcg-diaet.com/hcg-diaet-erfahrungsbericht/

116 Kommentare

1 Ping

Zum Kommentar-Formular springen

  1. midcity

    Hallo Katti, ich habe auch Hunger muß ich ganz ehrlich zugeben. Aber die Waage zeigt jetzt 73 kg und dies ist für mich die Motivation durchzuhalten. Kopfschmerzen habe ich ebenfalls. Seit Montag habe ich 2x eine Aspirin C Brausetablette genommen. Wir haben eben die “unter sehr selten” beschriebenen Nebenwirkungen. Da ich Krankenschwester bin, weiß ich auch, daß die Kopfschmerzen vom Hunger kommen. Wenn ich vor der Diät lange Dienste hatte und mir keine Zeit zum Essen blieb hatte ich auch Kopfschmerzen. Mit einem Arzt, der auf unserer Station arbeitet habe ich über die hcg Diät gesprochen. Er weiß aber nicht, daß ich gerade dabei bin. Er hat nur gesagt, daß es doch keine so blöden Leute geben wird, die mit Hormonen abnehmen wollen. Die wissen ja gar nicht, was sie ihrem Körper damit antun. Dann kam aber ein Notfall und dadurch wurde unser Gespräch unterbrochen. Ich werde mit ihm aber ganz sicher dieses Thema wieder anschneiden. Denn ich möchte schon wissen, “was ich meinem Körper antue”. Sobald ich nähere Infos habe melde ich mich wieder bei dir. Lg midcity

    1. Katti

      Hallo midcity,
      ja, das glaube ich gerne. So einen Kommentar hatte ich auch als Erstes abgegeben. Abr wenns schön macht!
      Das Buch “die HCG-Diät” ist klasse und es gibt tatsächlich für jeden Tag super Rezepte und auch gute Tipps. Ich kann es nur empfehlen. Es ist von einer Homöopathin und Heilpraktikerin geschrieben. Da steht auch einiges über diese Vorurteile drin und sie kann es gut widerlegen.
      Viele Grüße!

  2. midcity

    Hallo Katti, also mein Gewicht ist kein Geheimnis, denn alle die diese Diät machen haben einfach ein paar Kilos zu viel. Ich habe am 2.1. angefangen mit 79 kg bei einer Größe von 173 cm – heute hatte ich 76 kg. Wenn es so weiter geht, bin ich mehr als zufrieden.

    1. Katti

      Hallo,
      also die Diät klappt gut, obwohl ich nicht behaupten kann, keinen Hunger zu haben. Was mir aber wirklich zu schaffen macht, sind die Kopfschmerzen. Hast du ähnliche Erfahrungen gemacht?
      Ich habe bei 67.3 kg angefangen (Körpergröße 166cm), hatte nach den Esstagen 67.9kg auf der Waage und heute stehe ich bei 65,8. Ich bin auch sehr zufrieden. Im Oktober wurde ich operiert und habe seit dem 5 kg zugenommen, weil ich gar keinen Sport mehr machen konnte. Das war sehr frustrierend.
      Gleich hole ich mir im Buchladen das Buch “Die HCG-Diät” ab. Ich hoffe, da Anregungen für Abwechslung zu finden.
      Wie sieht dein Erfolg seit gestern aus?

  3. adams

    Hallo,
    ich beginne auch nächste Woche mit der Kur und hoffe mal das ich es schaffe.

  4. emmoke

    Hallo Zusammen,

    bin ehrlich gesagt hin und her gerissen, was diese Diät anbelangt.
    Mein “Diätenwissen” welches ich mir über Jahre angeeignet habe (könnte Bücher schreiben 🙂 ) wird durch diese hcg Diät ja vollkommen auf den Kopf gestellt. Habe doch erhlich gesagt ein wenig Panik, dass bei 500 kcal pro Tag auch Muskelmasse abgebaut wird – also sprich die ganze Sache richtig ungesund ist.
    Es wäre ja ein Traum, innerhalb von 23 Tagen sich von + / – 7 Kilo zu verabschiedenn !!!
    Wo ist die Krux an der Geschichte ?!?!?! Und warum bin ich nicht eher auf die Diät gestoßen.

    Ach ja, wer hat denn Erfahrungen mit dem homöopathischen Mitteln? Was ist besser – Tropfen oder Globuli?
    Bin für jede Nachricht sehr dankbar –

    1. schrumpfli

      Hallo emmoke
      Ich habe am 29.August meine erste hcg Diät mit 86.7kg begonnen und bis am 29.September mit 78.8kg einen Zwischenstopp gemacht. Nun bin ich seit dem 15.Oktober wieder drann und hatte heute Morgen 74.4kg auf der Waage.
      Ucg bin richtig geschrumpft!!! Meine Beine Arme, der Bauch und der Poo sehen schon recht viel besser aus…
      Hab den Mut und versuchs wenn du noch nicht begonnen hast!!! Aber halte dich wirklich an die 500 Kalorien. Sonst wirfst du das Geld zum Fenster hinaus.
      Ich habe keine Tropfen oder Globuli sondern Spritzen von einem Arzt.
      Würde mich auf eine Antwort freuen.
      Gruss schrumpfli

    2. midcity

      Hallo, ich habe gestern mit der Diät angefangen. 31.12. und 1.1. waren für mich jene Tage wo ich alles essen durfte, Ich nehme Globuli.
      Mein Frühstück: 2 Tassen schwarzen Kaffee und ca 1/2 l Leitungswasser
      Mittagessen: 10 dkg gedünsteter Fisch
      2 Tomaten ebenfalls gedünstet
      Abendessen: 10 dkg gedünstetes Hühnerfleisch
      1/2 Gurke fein geschnitten
      Globuli nehme ich gegen 6 Uhr, so gegen 12 Uhr und ca 18 Uhr – je 3 Globuli, die ich unter der Zunge zergehen lassen. 20 Min vor- und nacher nichts essen und nichts trinken.
      Hungergefühl ist total weg. Kuchen und Süssigkeiten, die noch von Neujahr da sind, Lasse ich liegen,habe gar kein Verlangen danach.
      Ich fühle mich total fit und ausgeglichen. Keine Müdigkeit, ganz im Gegenteil, ich könnte Bäume ausreißen.
      Ob ihrs glaubt oder nicht ich habe von gestern auf heute 1,9 kg abgenommen.
      Was ich noch vergessen habe ich trinke tagsüber zwischen 3 und 4 Liter Wasser.
      Ich bin begeistert und hoffe, es bleibt so 🙂

    3. Katti

      Prima midcity, ich starte heute mit dem Hardcoretag und bin ganz gespannt. Dummerweise habe ich Möhren gedünstet. Jetzt habe ich gesehen, dass sie gar nicht zu den erlaubten Gemüsesorten gehört.Hoffentlich ist das nicht schon der erste Fehler, der schwer wiegt.
      Dir weiterhin viel Erfolg!

    4. Katti

      Ich hätte da auch noch eine Frage:
      Trinkt ihr nur morgens die zwei Tassen Kaffee oder auch zwischendurch mal eine Tasse und ansonsten nur das Wasser? Weiß jemand, ob auch ungesüßter Tee erlaubt ist?
      Midcity, dünstest du die Gurke oder nimmst du sie als Rohkost ein?

      Übrigens nehme ich die Tropfen von Biovea.

    5. midcity

      Hallo, natürlich kannst du auch tagsüber Kaffee und Tee trinken soviel du willst. Nur eben auf Milch und Zucker verzichten. Gestern habe ich die Gurke als Rohkost gegessen. Heute Mittag gab es bei mir gedünsteten Spargel und das Hühnerfleisch habe ich in den Toaster gelegt. Ich Ich wünsche dir sehr viel Erfolg!!!!!!!!!!!!!!!!

    6. Katti

      Vielen Dank und halt mich auf dem Laufenden, wie deine Abnahme läuft!

      Ich habe es auch recht leicht, denn ich habe einen Thermomix. Damit kann ich Gemüse und Fleisch gleichzeitig dampfgaren und mit Kräuern geschmacklich verbessern.
      Hühnerfleisch im Toaster klingt aber auch kreativ!

    7. midcity

      Ich glaube, dies mit den Möhren wird nicht so tragisch sein. Meiner Meinung nach soll einem die hcg Diät nicht nach 5 Tagen zum Hals heraus hängen. Einfach experimentieren. Die Waage sagt einem ja, wenn ein Fehler gemacht wurde. Außerdem will ich bei einer Diät etwas Lebensqualität haben. Wenn ich zum Schluß 1/2 kg weniger abgenommen habe als die Anderen, ist es mir auch egal. Viel Erfolg!!!!!

    8. Katti

      Ja, so denke ich auch. Zunächst versuche ich mich mal strikt dran zu halten. Ich war heute Morgen ganz froh, als die Zunahme von den ersten zwei Abnahmetagen wieder runter war.
      Heute gibt es Fenchel.
      Wie hoch ist denn dein Startgewicht? Ich hoffe, dass dir diese Frage nicht zu indiskret ist.
      Viele Grüße!

  5. Melani

    Hallo Ihr,
    kurz zu meinen Erfahrungen. Habe in der ersten Kur ganze 8 Kg abgenommen und konnte mein Gewicht halten. 2 Monate später habe ich noch eine gemacht und wollte nicht ganz so viel abnehmen und habe mich nicht ganz an die 500 kcal gehalten, das war fatal, als wenn die ganze diät umgekehrt ist, habe zwar 2 kg abgenommen aber danach 5 kg wieder zugenommen. Fazit: unbedingt den Plan einhalten, auch die Ausgleichsperiode!!!!!!

  6. Marie Lu

    Hallo,

    habs auch gemacht und beginne jetzt die zweite Kur. Bin super zufrieden und würd es immer wieder machen.

    Von 100kg auf 92 Jipi!

    Lg Marie Lu

  7. niki

    Danke für deinen tollen Beitrag. Ich möchte gerne am Samstag damit anfangen – bin schon ganz neugierig wie das funktionieren wird.

1 2 3 13

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Switch to mobile version